Meine Ausstellung „Corona, eine Hängepartie“ / My show“Covid-19, a cliffhanger“

Und hier ist nun meine zweite 3D Online Ausstellung bei Kunstmatrix. /And here it is, my second 3D online exhibition at Kunstmatrix:

Mit einem Klick auf das Bild unten werdet Ihr durch die Ausstellung geführt. Ihr könnt’s aber auch ganz allein anschaun. Gut führen dabei auch die Pfeile auf Eurer Tastatur. Aber Ihr könnt dort auch erst mal runterscrollen und den Einführungstext lesen, den Ausstellungskatalog betrachten und so vorbereiteter in die Ausstellung gehen.

*******

With a click on the image below you can go on a guiding tour through the show or you can go your own way. The arrows on your keyboard are very helpful, too. If you want some information you can scroll down first, however, and read my intruduction and look at the catalogue .

29 Antworten auf “Meine Ausstellung „Corona, eine Hängepartie“ / My show“Covid-19, a cliffhanger“”

  1. Bravo, Petra!! 👏👏👏 Ich mag Deine Bilder sehr und vor allem „Geduld“ und Einsamkeit haben mich sehr berührt. Geduldig wie ein Stein… Ich hoffe für Dich, dass Deine Aufstellung erfolgreich ist und auch begeisterte Abnehmer findet! Wenn ich Platz an meinen Wänden hätte… 😊

    Gefällt 2 Personen

  2. Eine wunderbare Sache. Intuitiv lässt sich der Umgang leicht erlernen.

    Zu dem text:
    Die Chancen der Krise liegen eigentlich auf der Hand. Und da sind viele Gelegenheiten.
    Werden Sie aber ergriffen oder haben restaurative Kräfte die Oberhand?

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank, Gerhard! 🌷
      Ja, das werden wir sehen. Wir können natürlich auch daran mitwirken, so gut es eben geht.
      Dein Kommentar war plötzlich im Spamordner verschwunden. Wieso heißt du jetzt Array? Das hab ich nun auch bei anderen mehrmals erlebt. Sie landeten alle im Spam. Ich hab versucht, das rausuzubekommen, aber nicht ganz verstanden. Ist das eine Art Ordner-und Auflistungsmöglichkeit??? Bei Aksimet?

      Gefällt 2 Personen

      1. Array?! Dunkel erinnere ich mich an ähnlich Gesehehenes. Das muss wohl ein technischer Fehler bei WP sein.

        Zu den Chancen: Wenn eine Billion schon für Corona ausgegeben wurde und vielerorts auf Verdacht investiert wurde (etwa Impfzentren, die plötzlich onbsolet werdenn können, Maut,…), dann könnte man auch für die Umwelt in grossem Masstab investieren.

        Von Kommunen geht viel Wirkungskraft aus. Sieht man jetzt z.b. bei Tübingen. Aber in Sachen Umwelt haben sich mehr als 500 Grossstädte der Welt zusammengeschlossen, um VOR ORT, also in ihrer Stadt, Umweltschutz zu betreiben.
        Nachhaltiges Wirtschaften: Da gibt es sooo vielel Initiativen.
        Man muss sie nur machen lassen und nicht zuschaufeln wie ein Grab. Die vielen Leute mit Ideen werden oft im Regen stehen gelassen.

        Gefällt 3 Personen

  3. Das ist eine eindrucksvolle Präsentation mal wieder, liebe Petra. Am allerliebsten sind mir die beiden Arbeiten „Am Seil“ und „Geschafft?“. Aber auch „Zu Corornazeiten 2“ finde ich stark.
    Wie gut, dass es solche Software gibt, die ein wenig über die fehlenden Ausstellungen tröstet.

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichen Dank für deine schöne Resonanz, liebe Ule! Es ist immer interessant zu erfahren, wasso die Lieblingsbilder sind. Analog kamen da meist alle dran! Das fand ich erstaunlich. Ja, ich hab lange danach gesucht und sie jetzt endlich gefunden. Herzlich, Petra 🌷

      Gefällt 1 Person

  4. Ein freundlicher, einladender Raum empfängt uns hier. Und ich freue mich einmal mehr über die Möglichkeiten, die sich mit Tastatur und Maus hier eröffnen. Mehrere Bilder in distanzierter Übersicht, Annäherung an ein einzelnes Bild, verschiedene Blickwinkel. Hier ist beides zu haben – die Aura der Ausstellung und Möglichkeiten, die man im physischen Ausstellungsraum nicht hat.
    Ein Füllhorn an Eindrücken mit einem beeindruckenden Ausdrucksspektrum. Der Raum wirkt nicht überladen, obwohl er eine stattliche Anzahl Bilder beherbergt. Dennoch kommt es mir sehr gelegen, dass die Ausstellung sozusagen nur „einen Mausesprung entfernt“ liegt. Ich mag die Eindrücke der Gesamtschau. Aber für Detailbetrachtungen komme ich gerne häufiger wieder.

    Gefällt 2 Personen

    1. 😊
      Deinen Schwebfliegen hab ich jetzt erst entdeckt. Drückst du auch einfach auf den Boden , lässt nicht los und bewegst dich, wohin du willst? das gibt für mich die schönsten Perspektiven.
      Freundlich, einladend freut mich sehr; denn das war eins der Kriterien, weswegen ich statt das länger favorisierte Blau dieses Hellgrau für die Wand gewählt habe. Ja, ich habe viele Bilder aus meiner Vorauswahl weggelassen, weggelassen, weil jedes Bild genug Platz haben soll um eigenständig zu wirken. Wie schön, dass ein Mausesprung genügt und du so öfters reinschaun willst! Es gibt bei Artefakt keine Rückmeldung oder Statistik, so dass ich gar nicht einschätzen kann, wie viele Besucher dort vorbeikommen. Aber dafür gibt’s ja die Einbettfunktion bei WordPress! Liebe Grüße, Petra 🌷

      Gefällt 2 Personen

      1. Ja, wobei ich dann zwischendurch auch gerne mit den Pfeiltasten auf der Tastatur justiere, weil das wieder eine andere Bewegung ermöglicht. Eine interessante Variante ist für mich die, zunächst die rechte Maustaste zu drücken dann mit der linken Maustaste irgendwo neben das sich öffnende Menü zu klicken. So kommt die Maus in den „Dauermodus,“ d.h. man kann mit Mausbewegungen navigieren, ohne dabei eine Maustaste gedrückt zu halten (ich finde das komfortabler). Um diesen Modus zu beenden, drückt man einfach nochmals die linke Maustaste.
        Blaue Wände hätte ich durchaus schön gefunden. Aber um die Bilder einladend zur Geltung zu bringen, finde ich diese Version hier ideal.
        Mit einem herzlichen Abendgruß 🐻

        Gefällt 2 Personen

        1. Da gibt’s also so allerhand Möglichkeiten!
          Blau sieht als Raumfarbe super aus, aber es hat einige Nachteile z.B. im Zusammenklang mit den Bildern, den Angaben und der Raumaufteilung . Herzliche Sonntagsgrüße, Petra 😊

          Gefällt 1 Person

  5. The digital tour is amazing. I’m glad you were able to manifest some light in those dark times, especially in the beginning. One of my favorites is Geschafft? and the follwong „Am Seil.“ An excellent exhibition – congratulations.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.