Korsische Megalithen/Corsican Megaliths*

Ein Regentag führte uns nach Sartène zum artchäologischen Museum, wo wir Schätze aus der Vorzeit anschauen wollten. Mich beeindruckten dort die Megalithen am meisten:********A rainy day led us to Sartène to the archeological museum , where we wanted to see treasures from the past. The megaliths impressed me most:

Wir fuhren gleich darauf weiter, um sie auch im Freien zu sehen:*******We drove straight on to see them outdoors as well:

Man weiß nicht viel über sie. Sie wurden wohl nach dem Tod von bedeutenden Menschen, z.B. Anführere, Herrschern und Soldaten aufgestellt. Dann kam mir meine früh verstorbene Freundin Klara in den Sinn. Daraus wurde in Erinnerung an sie ein Dolmen aus einem Teil eines alten gemalten Bildes von mir: *******We don’t know much about them. . They were put up after the death of somebody important. Then I remembered my late friend Klara and an old painting in red. So I added a part of it to a megalithe for her:

Klara liebte Rot********Klara loved red.

10 Antworten auf “Korsische Megalithen/Corsican Megaliths*”

  1. Megalithen unter dem Rest von dramatischem Regenhimmel … wie viel lebendiger sie doch wirken, als die kunstvoll ausgeleuchteten Museumsstücke!
    Dein gemaltes Exemplar fügt sich ganz harmonisch in das natürliche Ensemble, jedenfalls in der leicht vergilbten Farbtönung der letzten Montage. Ganz großartig macht es sich aber auch als roter Akzent … Verfremdungen schaffen oft ihr eigenes Universum von Glaubwürdigkeit, wie hier.

    Gefällt 4 Personen

    1. Ja, das war auch so für uns. Und doch waren es vor allem sie, die uns dann auch im erst prasselnden Regen ins Freie lockten.
      Meine Zugabe war erst ein Experiment und Wagnis, das sich aufdrängte, .
      aber dann fand ich’s auch überzeugend.
      Du hast ja wieder einen faszinierenden Beitrag veröffentlicht. Ich werde wohl erst später am Tag zu dessen Würdigung kommen.Herzlich, Petra

      Gefällt 2 Personen

    1. Da erinnerst du mich an etwas: In Realität haben wir das auf dem Grab meines Mannes verwirklicht. Wir haben den Monolithen von einer Firma in der Nähe, die Felssteine verkauft, abgeholt und auf dem Grab aufgestellt (mit Genehmigung der Stadt und eines Sachverständigen) . Ich war damals auf dem geliehenen Laster dabei. Da mein Mann Steine ganz besonders mochte, war das auch ein schönes Abschiedsgeschenk und für uns wohltuend und heilsam.
      Der Zweck der korsischen Steine ist z.T. rätselhaft, aber auf den Tafeln dort steht das schon. Die späteren Monolithe hatten dann ja auch leichte Andeutungen eines Kopfes bis noch später ganz klare Gesichtszüge. Lieben Dank und herzliche Grüße, Petra

      Gefällt 1 Person

  2. Spannend. Ob es wohl auch eine bestimmte Anordnung / Ausrichtung gab? Jedenfalls wirken sie auf dem Titelbild unter Einbezug der näheren und ferneren Umgebung besonders „zuhause.“ Sehr fein auch die Bearbeitungen. „3b web“ scheint anzudeuten, dass viel mehr dahintersteckt, als man bei oberflächlicher Betrachtung erkennen mag. Sehr eindrucksvoll auch die Hommage an deine Freundin.
    Mit einem herzlichen Nachmittagsgruß 🐻

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank! Ich freu mich sehr, dass das alles so gut bei dir ankommt! Ich könnte mir vorstellen, dass der Platz, die Anordnung und Ausrichtung der Megalithen schon ganz schön durchdacht sind. Aber ich weiß nichts darüber. 3b durchschaust du genau! 😉 Die Hommage an Klara gefällt mir auch sehr, hatte aber meine Bedenken, ob das auch ankommt. Da die Gräber immer kleiner werden und kaum noch Steine dort stehen, freut es mich besonders, dass ich ihr diese Ehre wenigstens digital erweisen kann. Guten Abend, gute Nacht! Herzlich, Petra

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: